Hallenbad, Schweinfurt, 5. Preis

Konzept: Die Grundidee des Entwurfs basiert auf der besonderen topografischen Situation des bestehenden Sommerbades. Das neue Hallenbad wird in den Hang integriert. Es entsteht kein Gebäude im herkömmlichen Sinn, vielmehr eine gebaute Landschaft, die sich aus den Höhenlinien des Hanges heraus entwickelt. Die vorhandene Landschaft überdeckt die baulichen Elemente und wird zum Saunagarten, zur Galerie und zum Badeplateau. Über dem Hang und die aus der Topografie heraus gestaltete terrassierte Badelandschaft schwebt, wie ein schimmerndes Segel, ein großzügiges Glasdach. Es entsteht ein abwechslungsreiches und unverwechselbares Hallenbad, ein Bad unter freiem Himmel und Bäumen.