ProjektPro- und Neutronen

Neubau Isotopenlabor, Universität zu Lübeck

Projekttafel

Der Neubau wird als Erweiterungsfläche zum Bestandsgebäude Isotopenlabor als kompakter Bau errichtet. Die räumliche und funktionale Verknüpfung der beiden Baukörper ist aus betriebstechnischen und wirtschaftlichen Gründen zweckmäßig. Unabhängig davon wird der Neubau des Isotopenlabors alle räumlich und technisch notwendigen Möglichkeiten aufweisen um als eigenständige Einheit funktionsfähig zu sein.

Das Isotopenlabor wird mit einer einheitlichen Struktur aus semi-transparentem Industrieprofilglas umhüllt und so in Kontrast zur Fertigteilarchitektur der umgebenden Universitätsbauten gesetzt. Die durchscheinende Wirkung des Materials verleiht dem Baukörper Leichtigkeit aber auch Tiefenwirkung.

Ähnliche Projekte

Projekt teilen