3.Preis Wettbewerb Erweiterung der HfWU Nürtingen, 31.10.2013

Beim Wettbewerb für die Erweiterung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen erhielt unser Beitrag einen 3. Preis. Der Entwurf wählt einen überzeugenden Ansatz, der die Bibliothek mit seinen Seminarräumen, Lesebereichen und der Freihandbibliothek in ein durch einen Innenhof belichtetes Tiefgeschoss verlegt. Es gelingt dadurch der Hochschulbibliothek eine introvertierte und konzentrierte Atmosphäre zu verleihen. Der zwei- bis dreigeschossig erscheinende Neubau des Informationszentrums versteht sich als moderner Baustein im Ensemble. Der historische Kontext ist unmittelbar präsent und erlebbar in den Räumen des Neubaus, er ist Teil von ihm. Die geschlossenen Fassaden nehmen die im Ensemble kontextuell vorzufindenden Materialtöne und Färbungen auf und interpretieren sie neu, modern und abstrakt. Nach einem Pixelraster perforierte Tombak-Blechtafeln legen sich über diese Gebäudeseiten. Das Motiv aus dem sich die Abstraktion der Graphik der perforierten Blechtafeln nährt, sind angeregt feuernde Synapsen-Ströme. Sie können üblicherweise beim Lernen und der aktiven Arbeit des Hirnes aufgezeichnet werden.