Spatenstich Forschungsneubau CBBM Lübeck, 19.03.2012

Erster Spatenstich für den Neubau des "Centre of Brain, Behavior and Metabolism" (CBBM), Campus der Universität zu Lübeck, 19.03.2012 Der Neubau des CBBM bietet auf rund 5.400 Quadratmeter Raum für die interdisziplinäre Forschungsarbeit von drei Instituten: das Institut für Neuroradiologie, Institut für Neuroendokrinologie und das Institut für Pharmakologie. Mit dem Entwurf und der Realisierung wurde das Stuttgarter Architekturbüro hammeskrause architekten nach einem europaweiten Verhandlungsverfahren mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb beauftragt. Die charakteristische rechteckige Kubatur des CBBM fügt sich in die Struktur des Campus ein. Die Fassaden werden als vorgehängte, elementierte

Pfosten-Riegel-Konstruktion auf Passivhaus-Niveau ausgeführt. Um ein zentrales Atrium gruppieren sich die unterschiedlichen Labore, Clucose-Clamp-Einheiten und Schaflabore auf vier Vollgeschossen. Die beiden transparent überdachten Lichthöfe bieten Blickbezüge und Einblicke in die Laborcluster. So werden informelle Treffen und die Kommunikation zwischen den Forschergruppen durch das Raumangebot stimuliert und gefördert. Dies fördert die Identität des CBBM und macht die Forschung und wissenschaftliche Laborarbeit auch im Zentrum des Gebäudes erlebbar. Hauptnutzfläche 5.400 m², Bruttogrundfläche 13.200 m², Bruttorauminhalt 55.200 m³, Gesamtbaukosten 30,9 Mio Euro brutto, Planungsbeginn 09/2010, Baubeginn 03/2012, Fertigstellung vorauss. 06/2014, Leistungsphasen 1-9, Bauherr Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR