Auszeichnung industriebaupreis 2018, 06.06.2018

Wir freuen uns über eine Auszeichnung beim „ industriebaupreis 2018“ in der Kategorie „Bauwerk/Nominierung“, der gestern Abend im Haus der Wirtschaft in Stuttgart verliehen wurde! In der Kategorie Bauwerk kürte die Jury einen Gewinner aus drei Nominierungen und vergab eine Auszeichnung sowie einen Sonderpreis. In der Kategorie Nachwuchspreis wurde eine Arbeit ausgezeichnet. Für das Fraunhofer-Institut IMBT haben wir in Sulzbach eine stillgelegte ehemalige Hemdenfabrik in einen hochinstallierten Forschungsbau für Biomedizin umgewandelt. Bilder von der gestrigen Preisverleihung folgen noch… Kommentar der Jury: „Diese Transformation wäre an vielen Orten überraschend. Auch deshalb, weil wir derartige qualitative Entwicklungssprünge den üblichen Gewerbelagen gar nicht zutrauen. Insofern stellt das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik unter zwei Aspekten Beispielhaftes dar: Das Institut qualifiziert ein nüchternes Produktions- und Verwaltungsgebäude, in den 60er Jahren konstruktiv sauber als Stahlbeton-Fertigteilbau errichtet, zu einer zukunftsträchtigen Forschungseinrichtung. Zweitens gelingt es, diese Aufwertung über das Notwendige hinaus mit einer präzisen architektonischen Geste gestalterisch zu kommunizieren. Das Projekt bleibt trotz dieser spektakulären Maßnahme insgesamt einer funktionsorientierten Grundhaltung verpflichtet, nutzt die Ressourcen des Bestands geschickt aus und integriert die neuen Nutzungen effizient. Es ist deshalb eine gelungene Referenz für eine wichtige Aufgabenstellung unserer Zeit: die Um- und Weiternutzung des Bestands an zahlreichen mehr oder weniger anonymen Gewerbebauten in unserem Land.“ Der „industriebaupreis“ wurde gestern zum zweiten Mal verliehen. 2016 eingeführt, wird der Preis vom Institut für Bauökonomie an der Universität Stuttgart in Kooperation u. a. mit der Arbeitsgemeinschaft Industriebau (AGI), dem BDA-Landesverband Baden-Württemberg, der Architektenkammer und der Ingenieurkammer Baden-Württemberg ausgelobt.